Initiatoren dieses Projekts

"KEIN LICHT IM GARTEN" ist ein Umwelt- und Artenschutz-Projekt der gemeinnützigen Organisation PATEN DER NACHT, die sich im deutschsprachigen Raum gegen die weitere Ausbreitung der Lichtverschmutzung einsetzt.

Gerade in Gärten und anderen Naturräumen richtet nächtliches Kunstlicht (wie z.B. Solar-Gartenleuchten, Leuchtkugel, Lichterketten, Strahler, usw.) erheblichen Schaden an.

Alle in diesen Ökosystemen existierenden Lebewesen (egal ob tag- oder nachtaktiv) leiden unter den umfangreichen Negativwirkungen dieser Lichtverschmutzung. Auch Pflanzen.

Doch das Bewusstsein, dass (zu viel) Licht zur falschen Zeit Schaden in der Natur anrichtet (während wir Menschen schlafen), fehlt noch weitestgehend. Deswegen wurde dieses Projekt von den Paten der Nacht gestartet, damit nicht immer noch mehr Gärten dem nächtlichen Kunstlicht zum Opfer fallen.

Jetzt Informieren Sie sich hier zu den Paten der Nacht und zum Thema Lichtverschmutzung.

Nach oben scrollen